Pflege

Entlastung für Pflegebedürftige und mehr Geld fürs Pflegepersonal

Entlastung für Pflegebedürftige und mehr Geld fürs Pflegepersonal

Die Zukunft der Pflege ist eine zentrale gesellschaftliche Herausforderung, die dringend politisch angepackt werden muss

ver.di-Broschüre "Unser Plan für eine gute Pflege"

Entlastung für Pflegebedürftige, mehr Geld für Pflegepersonal schlug Gesundheitsminister Jens Spahn Anfang Oktober 2020 vor. Finsanzielle Entlastung für Pflegegebedürftige und ihre Angehörigen plane er.und so sollen beispielsweise Heimbewohner für die stationäre Pflege künftig maximal 700 Euro pro Monat zahlen.
Doch dies fordert ver.di seit langem im ersten Schritt einer Pflegereform, “... damit bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne der Beschäftigten in der Altenpflege nicht auf die Eigenanteile der Bewohne*rinnen durchschlagen.“, hob Sylvia Bühler, ver.di-Bundesvorstandsmitglied, hervor. damit bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne der Beschäftigten in der Altenpflege nicht auf die Eigenanteile der Bewohne*rinnen durchschlagen.
„Mittelfristig brauche es eine weitergehende Reform. Alle pflegebedingten Kosten müssten solidarisch finanziert werden damit das Lebensdrisiko Pflegebedürftigkeit nicht arm macht“, sagte Sylvia Bühler, Mitglied im ver.di-Bundesvorstand.