Gesundheit

Prävention

Prävention

Impfung pixabay Impfschutz

Nur ein Drittel der Senioren lässt sich impfen

Dass sich bisher nur ein Drittel der Senioren in Deutschland gegen Grippe impfen lässt, macht das Problem noch größer. "Das Immunsystem altert mit", sagt Silke Buda vom Robert-Koch-Institut (RKI). Wer über 60 ist und vielleicht schon andere Krankheiten hat, ist besonders empfänglich für die Viren.

 

"Das Immunsystem altert mit"

Silke Buda vom Robert-Koch-Institut

 "Mit keiner anderen Impfung lassen sich hierzulande mehr Leben retten", betont RKI-Präsident Lothar Wieler. Das Gesundheitssystem finanziert die Vorsorge. Die gesetzlichen Kassen gaben nach Angaben der Apothekenorganisation ABDA zuletzt in einer Grippesaison rund 1,2 Milliarden Euro aus – allein für 35 Millionen Dosen Impfstoff. Nachzulesen in der Frankfurter Rundschau