Senioreninfo 37

Das neues­te BSA--Se­nio­ren­in­fo 37 ist so­eben er­schie­nen und auf un­se­rer Sei­te ein­ge­stell­t.. ­ver­.­di-In­ter­net-­Sei­ten-Be­treue­rIn­nen über den Link "An­de­ren Si­tes zur Ver­fü­gung stel­len" er­mög­licht es einen er­leich­tern­de Zu­gang

Nachrichten

  • 14.08.2018

    Sozialpolitisches Wochenende

    Das Ressort Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik lud Ende Juli 2018 zum sozialpolitischen Wochenende ein. Wie der aktuelle Stand beispielsweise beim Rentenpaket oder der konzertierten Aktion Pflege ist, darüber berichteten Experten
  • 13.08.2018

    Interwie Bsirske zu gewerkschaftspolichen Themen 2018

    Interview Frank Bsirske im Tagesspiegel über die Krise in der Pflege, Scheinselbstständige – und die Flüchtlingsdebatte. Aber auch, wer ihm nachfolgen wird, wenn er im nächsten Jahr in den Ruhestand verabschiedet wird
  • 12.08.2018

    Scheinheilig

    Die Kindergeld-Debatte ist in höchstem Maße unfair und lenkt nur von den ursächlichen Symptomen ab. Sozialausgaben, die bunesgesetlich geregelt sind, müssen grundsätzlich vom Bund getragen werden, fordert der DGB
  • 12.08.2018

    In Schweden läufts besser

    Bei den Arbeitsbedingungen für Altenpflegekräfte liegt vieles im Argen. Dass Deutschland mit Problemen wie Zeitdruck und Personalmangel nicht alleine steht, zeigt eine vergleichende Studie der Böckler-Stiftung und sagt auch, warum es in Schweden und Japan besser läuft
  • 12.08.2018

    Fachkräftemangel: Gute Bezahlung hilft

    Fachkräftemangel in der Pflege: Gute Bezahlung hilft. Die Koalition will, dass in der Pflege flächendeckend nach Tarif bezahlt wird - doch die Arbeitgeber lehnen eine politische Regelung ab.
  • 13.07.2018

    Erster handfester Erfolg Rentenkampagne

    DGB-Rentenkampagne zeigt ersten handfesten Erfolg Rentenkonzept 1. Stufe: Stabilisierung des Rentenniveaus und Beitragssatz bis 2025. Auch soll es einen "Demografiefonds" für den Notfall geben.
  • 25.07.2018

    "Wann in Rente" aktualisiert

    Die ver.di-Broschüre “Wann in Rente?”, wurde neu überarbeitet und auf den Stand vom 1. Juli 2018 gebracht. In ihr werden die komplexen Regelungen knapp und verständlich erläutert. Die Broschüre kostet 3,50 Euro und kann über diesen Link bestellt werden
  • 1 / 3

wipoaktuell

SeniorInnen-Newsletter

Hier geht's zur Anmeldung.

weiter…

ver.di Kampagnen