Sozialpolitik

Rente: Zuviel gespart

Rente: Zuviel gespart

Rente IMK Von den Löhnen abgekoppelt

„Explodierende Sozialkosten?“ fragt das Institut für Marketing und Kommunikation (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung. Und weist darauf hin, dass die Realität anders aussieht. So ist der Anteil an der Wirtschaftsleistung, den die gesetzliche Rentenversicherung an Ältere überweist, seit der Jahrtausendwende merklich gesunken. Damals entsprachen die Leistungen der Rentenversicherung noch 10,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP), 2015 waren es nur noch 9,3 Prozent. Erstaunlich sei der Rückgang der Rentenausgaben besonders vor dem Hintergrund, dass die Zahl der Rentenfälle gegenüber dem Jahr 2000 um gut 14 Prozent gestiegen sei. Hier geht’s zum Beitrag.